Willkommen in unserem Kindergarten

Wir heißen alle Familien herzlich willkommen!

 

Vor mehr als 40 Jahren fanden sich einige engagierte Eltern, eine Idee und ein Raum. Daraus entstand der Freie Kindergarten Plön e.V. 

Die Mitglieder dieser Elterninitiative wollten den Alltag ihrer Kinder aktiv mitgestalten.

Start war am 27. April 1971 mit einer Vormittagsgruppe im Seglerheim in der Eutiner Straße. Die Aufgaben der Eltern waren vielfältig. Der Verein gab sich eine Satzung und wurde gemeinnützig. Träger wurden die Eltern. 1972 bezog der Kindergarten das heutige Haus am Kannegießerberg 10 in direkter Nachbarschaft zum Mehrgenerationenhaus und der Bücherei. 

Im Gegensatz zu früher gibt es heute eine Reinigungskraft. Die Unterstützung der Erzieher im pädagogischen Alltag ist nur noch im absoluten Notfall zu leisten. Jedoch haben alle Vereinsmitglieder abwechselnd Wäschedienst zu verrichten oder den Rasen im Schrebergarten zu mähen. Zwei Mal im Jahr gibt es einen Haus- und Hoftag, an dem alle Eltern und Kinder gemeinsam hämmern, sägen, pflanzen, schneiden, streichen und putzen.

In unserem Kindergarten werden heute 30 Kinder betreut. Das Haus nahe der Fussgängerzone ist in langer Tradition von den Eltern liebevoll gestaltet und besitzt viel Charme. Durch die überschaubare Größe der Einrichtung und die Raumaufteilung können die Kinder hier in familiärer Atmosphäre groß werden. Es gibt zwei Gruppenräume, eine Küche, einen großen Bewegungsraum, einen Ruheraum, ein Büro und Sanitärräume. Auf unserem Hof befinden sich ein Sandspielbereich, eine Nestschaukel, eine Rutsche und eine eigene Holzwerkstatt. In unmittelbarer Umgebung liegt der eigene Schrebergarten. Dort gibt es für die Kinder vielfältige Möglichkeiten die Natur zu erleben und sich zu bewegen. Sie können auf Bäume klettern, sich in Gebüschen verstecken oder auf der großen Wiese spielen. Heutzutage ist der Leitgedanke einer naturnahen Pädagogik ein Teil des Konzepts einer ganzheitlichen Gesundheitsförderung. Hieraus ergibt sich der erzieherische Auftrag für ausreichend Bewegung, gesunde Ernährung, angemessene Zahnhygiene und das psychosoziale Wohlergehen der Kinder zu sorgen.

2016-17 haben wir an dem Projekt "Lebenslust-Leibeslust" der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V. teilgenommen. Wodurch ein ungezwungenes und eigenverantwortliches Essverhalten der Kinder gefördert wurde.

Aktuell nehmen wir an dem Projekt "Rück(g)rat" teil. Ziele sind die Prävention von Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems durch Bewegungsmangel und falsche Körperhaltung. Eine bewusstere Wahrnehmung der Körperhaltung und die Verbesserung der Motorik stehen hierbei im Vordergrund.